Was ist Shiatsu
Shiatsu bedeutet Fingerdruck und ist eine ganzheitliche Körperarbeit, die ursprünglich aus Japan kommt. Shiatsu verfolgt den Ansatz,mit sanftem, tiefenwirksamem Druck durch Handfläche oder Daumen den Energiefluß, das sogenannte Ki, zu fördern.
Die Behandlung
Shiatsu wird in der Regel auf einer Matte am Boden am bekleideten Körper praktiziert. Die Behandlung dauert etwa eine Stunde. Empfehlenswert ist eine Serie von mindestens fünf Behandlungen, damit Sie die Behandlung nachhaltiger spüren und so in den Alltag integrieren können.
Für wen ist Shiatsu sinnvoll?
Shiatsu ist Körperarbeit, deren Kunst darin besteht, sich individuell auf den jeweiligen Menschen einzustellen. Somit ist Shiatsu grundsätzlich für jedermann geeignet. Besondere Lebensumstände des Patienten wie Schwangerschaft, Menopause, akute oder chronische Beschwerden physischer und psychischer Art werden berücksichtigt.
Allgemein bietet Shiatsu eine wunderbare Unterstützung in schwierigen Lebensphasen und hilft bei der Erhaltung unserer Gesundheit.